Dejbjerg Jernalder

 

Die Beschäftigung mit der Vergangenheit führt manchmal weit zurück... Die Hohensyburg bei Dortmund war Schauplatz der Kämpfe zwischen Sachsen und Franken. Große Teile Westfalens waren Siedlungsgebiet der heidnischen Sachsen, die schließlich in der Niederlage gegen den Frankenkönig Karl den Großen ihre kulturelle Identität verloren. Die Beschäftigung mit allem, was unter den mehr als schwammigem Oberbegriff Germanen fällt, ist in Deutschland leider immer noch nicht unbefangen möglich, doch es gibt auch hier mehr und mehr Stätten und Museen, die sich diesen Zeiten und der Suche nach den eigenen Wurzeln annehmen.

Dejbjerg Jernalder, das Schwestermuseum zu Bork in der Nähe von Skjern in Jütland bot hierzu eine Gelegenheit. Das Eisenzeitdorf, mit seiner Zeitspanne von ca. 0 bis 500 CE eigentlich weitaus früher angesiedelt als unser Interessenschwerpunkt, ist ein phantastischer Ort - ruhig und stimmungsvoll, atmosphärisch eigentlich so gar nicht touristisch. Im Gegensatz zu vielen Museen und historischen Themenparks wie dem Archeon liegt die Anlage weitab von Stadt und Industrie inmitten einer wundervollen Feld- und Heidelandschaft. Die Kinder verbrachten ihre Zeit mit Ziegen, Schafen und Ponys, halfen bei den täglichen Arbeiten oder lernten bei der Schmiede. Das Leben hier verlief in einem ruhigen Takt, was sicher dem “Urlaubs”gedanken näher kommt. Wir hatten Gelegenheit zu einer Reihe experimenteller Tätigkeiten wie Töpfern, Schmieden von einfachen Messern und Gebrauchsgegenständen, Brennen von Keramik in einer Feldgrube, Pflanzenfärben, Lederarbeiten, Bogen schießen, Schnitzen - und Ziegen melken. Besonders wurde unsere Zeit dank der Hilfe der Menschen, die mit uns arbeiteten und lebten, Menschen, die ihre Liebe mit der Geschichte mit uns teilten! Hier also einige Eindrücke aus der Zeit der Nibelungen, 2000 Jahre nach Arminius, im Norden der Welt!

 

Searching for your own roots in history... this might take you back in time a long way. The part of Germany we live in has been early settlement area. Germanic tribes fought the Romans and the ancient Saxons, among them their illustrous leader Widukind, battled the Frankish emperor Charlemagne for their more clannish way of life. Searching for a site that allowed us to try a more primal approach to living like our ancestors took some time... and again led us to Denmark.

Dejbjerg Jernalder, the oldest part of the Ringköbing/Skjern museum near Skjern, offered the opportunity, and after years of planning the time proved right. The Iron Age village with reconstructed houses dating from 0 to 500 CE is a marvellous place, tranquil and calm, very unusual for a tourist attraction. The children spent their time together with goats, sheep, and ponies, they helped with dayly work and learned their first lessons at the smithy. Life comes at an even pace here, so we had a time much more of a “vacation” than we used to have during our Viking activities. We used our visits there in 2009 and 2010 trying on making replica of period pottery, burning it not in a kiln but in a fire pit covered with a mound, making leather sheaths and bags, blacksmithing, carving wood, archery, herding, and even milking goats. Our time there was made really special by the help and the friendship of the people staying and working with us, people not only doing their job but living a dream as well! So here are some impressions from the time of the Nibelungs, made 2000 years after Arminius fought the Romans!

 

 

An der Esse

0

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Spatha

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

Sax

20

21

22

23

24

Die Wächter

Spatha

25

26

27

28

29

Kinder und Kätzchen

Tafl - ein Vorläufer des Schach

Lederscheide für ein Messer

Wärmen am Feuer

30

31

32

33

34

Frühstück für Katzen

Fleisch und Gemüse im Teig gebacken

Was ihr nicht mehr wollt...

Seax

Wieder schmieden

35

36

37

38

39

Geschmiedete Truhenbeschläge

Die Opfergrube

Erinnert Euch!

40

41

42

43

44